Herzlich willkommen bei der KLJB Johanensbrunn


Neue Vorstandschaft wurde gewählt



Vorstandschaft

Hintere Reihe (von links): Manfred Grubwinkler, Stefan Schlecht, Eva Aschenbrenner, Lorena Braunstein, Christine Jahn, Angela Brauner
Vordere Reihe (von links): Marcel Meier, Ferdinand Fuchs, Johannes Fischer, Maximilian Zettl, Johannes Pramps, Anna Pramps, Eva Kaschel, Julia Weiß, Bettina Fuchs, Stefanie Gruber


Johannesbrunn. Kürzlich führte die Landjugend ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen durch. Dabei wurde ein Rückblick auf das vergangene Jahr 2019 gegeben, das mit dem Organisieren und Feiern des eigenen 60-jährigen Gründungsfestes, dem Gründungsfest des Patenvereins Hölsbrunn und zahlreichen weiteren Festen in der Region sehr ereignisreich war. Nach dem Entlasten der Vorstandschaft und des Festausschusses 2019 wurde die Wahl der neuen Vorstandschaft von Mitgliedern der KLJB Altenkirchen durchgeführt und überwacht. Als erste Vorstände wurden Johannes Pramps und Anna Pramps gewählt. Ihre Stellvertreter sind Maximilian Zettl und Eva Kaschel. Als Kassierin wurde Julia Weiß gewählt, erster und zweiter Schriftführer bleiben Angela Brauner und Christine Jahn. Das Amt des Zeugwarts übernimmt weiterhin Manfred Grubwinkler, als Fähnriche wurden Ferdinand Fuchs und Marcel Meier ernannt. Beisitzer sind Eva Aschenbrenner, Lorena Braunstein und Stefan Schlecht. Als Hausmeister des Landjugendheims sorgen Johannes Fischer und Stefan Schlecht für Ordnung. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen Bettina Fuchs und Stefanie Gruber. Anschließend wurde ein Ausblick auf das bevorstehende Jahr gegeben. Kommendes Wochenende findet der Skiausflug nach Obertauern statt, bei dem noch wenige Plätze für Kurzentschlossene frei sind. Im Fasching beteiligt sich die Landjugend wieder mit einem Mottowagen an den regionalen Faschingsumzügen. Die Aufnahme neuer Mitglieder findet in der Gruppenstunde im April statt. Außerdem wird am 20. Juni das Sonnwendfeuer und am 22. August das Weinfest in Hausberg organisiert. Im September wird der Landjugendausflug in den Bayerischen Wald führen. Zum Jahresabschluss findet das alljährliche Adventstheater an den ersten beiden Adventswochenenden am 28. und 29. November sowie am 4. und 5. Dezember und der Glühweinstand am 10. und 17. Dezember statt.



Premiere des Adventstheaters steht kurz bevor


Theaterplakat

Johannesbrunn. Im diesjährigen Adventstheater führt die KLJB Johannesbrunn das Stück "Am Wegweißer zum 7. HImmel" von Maximilian Vitus auf. Nach vielen Stunden des Probens steht nun am Samstag die Premiere bevor, alle Spieler sind nun voller Anspannung wenn es am 30. November wieder heißt Vorhang auf für die Spieler der KLJB Johannesbrunn, wenn sie ihr einstudiertes Stück den Gästen präsentieren dürfen. Die weiteren Aufführungen sind am Sonntag, den 01. Dezember um 14:00 Uhr, sowie am darauffolgenden Wochenende am Freitag und Samstag jeweils um 20:00 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde früher. Karten gibt es nur an der Abendkasse. In diesem Stück geht es darum, dass die zwei Landstreicher Veit und Nigg in einer Winternacht die halberfrorene Bauerntochter Julia beherbergen und kümmern sich um Sie. Als es wieder wärmer wird, kommen beide durch Zufall auf den Hof der damals Geretteten. Das Angebot dort länger zu bleiben nehmen beide an, doch wie schnell können sich Träume in Luft auflösen… . Die KLJB Johannesbrunn freut sich zahlreiche Besucher.



Landjugend spendet an Stille Hilfe e.V.


Die Mitglieder der KLJB Johannesbrunn bei der Spendenübergabe an Petra und Peter Dreier von der Stillen Hilfe e.V.

Die Mitglieder der KLJB Johannesbrunn bei der Spendenübergabe an Petra und Peter Dreier von der Stillen Hilfe e.V.


Johannesbrunn. Mitte November trafen sich einige Mitglieder der KLJB Johannesbrunn im Landjugendheim mit der ersten Vorsitzenden Petra Dreier und dem Ausschussmitglied Landrat Peter Dreier des Vereins Stille Hilfe e.V. Nach dem erfolgreichen Gründungsfest hatte sich die Vorstandschaft der KLJB Johannesbrunn überlegt einen Teil der Einnahmen zu Spenden. Nach einigen Überlegungen kam man zu dem Entschluss, dass man die Stille Hilfe mit 500 Euro unterstützen will. Bei einem sehr interessanten Gespräch über die Tätigkeit des Vereins wussten alle anwesenden Mitglieder, dass das Geld dort einem guten Zweck zukommen wird und sowohl wohlüberlegt als auch unbürokratisch eingesetzt wird und die betroffenen Personen und Familien auf einfachem Weg unterstützt werden können. Außerdem war der KLJB Johannesbrunn wichtig, dass die Hilfe regional ankommt und diese Anliegen stimmt mit den Statuten der Stillen Hilfe überein. Anschließend unterhielt man sich noch in gemütlicher Runde und blickte auch auf das erfolgreiche Gründungsfest im Sommer zurück.


Werbevideo zum Gründungsfest




Nicht mehr lange bis zum Gründungsfest. Mit diesem Video wollen wir euch auf die schöne Zeit in Johannesbrunn einstimmen. Schauts vorbei und feierts mit uns unser 60-jähriges Jubiläum.



Schönwetterbitten der KLJB Johannesbrunn

Die KLJB beim Rosenkranz auf dem Weg nach Rabiswimm


Maiandacht


Johannesbrunn. Vergangenen Sonntag, am 05. Mai, machten wir uns auf nach Rabiswimm zum Schönwetterbitten für unsere 60-jähriges Gründungsfest. Um 16:00 Uhr traf man sich vor dem Kloster in Johannesbrunn und machte sich bei kaltem regnerischem Wetter auf nach Rabiswimm. Bis nach Rabiswimm wurde ein Rosenkranz gebetet. Danach hielt man vor der Kapelle noch eine Maiandacht ab. Anschließend gab es noch Fleisch- und Würschtlsemmeln vom Grill und man ließ den Tag gemeinsam ausklingen. Die KLJB Johannesbrunn möchte sich beim Schirmherrn Peter Dreier, Bürgermeister Lorenz Fuchs, Pfarrer Joy Madapalli allen Mitgliedern und dem Patenverein der KLJB Hölsbrunn für die Teilnahme bedanken, dass alle für ein schönes Wetter am Fest gebittet haben. Außerdem möchte man sich noch bei der Familie Pramps aus Rabiswimm bedanken, dass man das Schönwetterbitten bei Ihnen am Hof abhalten durfte.

KLJB Hölsbrunn ist Patenverein

Die KLJB Johannesbrunn beim Knien


Die KLJB Hölsbrunn beim Knien




Johannesbrunn. Am letzten Märzwochenende war die KLJB Hölsbrunn zu Gast bei der KLJB Johannesbrunn zum gegenseitigen Patenbitten im Klostersaal in Johannesbrunn. Nachdem die Landjugend aus Hölsbrunn durch Mitglieder der Johannesbrunner in den Saal eingespielt wurde, durfte die Vorständin Kerstin Lainer von Hölsbrunn auch gleich ihr erstes mitgebrachtes Fass Bier anzapfen. Nach einem gemeinsamen Essen mussten sich die beide Landjugenden einigen Prüfungen unterziehen, ob man schon einen geeigneten Patenverein ausgewählt hatte. So mussten die Landjugendmitglieder von Johannesbrunn beweisen, dass sie auch unter erschwerten Bedingungen auf der Bank im Festzelt die bekannten Lieder singen können oder auch den einen oder anderen Anmachspruch mit einem Handicap vortragen können. Auch mussten Sie unter fünf verschiedenen Biersorten Ihr Aldersbacher Fest Bier erkennen und beweisen, dass Sie am Festsonntag in der Früh die Weißwürste vertragen, die aber beim Patenbitten kalt an einer Schnur serviert wurden. Die dritte Prüfung von den Hölsbrunnern war, dass man am Tanzen der Vorstände die entsprechenden Lieder erkennen musste.
Die KLJB Johannesbrunn hatte für die Hölsbrunner auch ein Paar Prüfungen vorbereitet. So musste man seine Zielsicherheit und sein Gleichgewicht unter Beweis stellen, indem man mit einer Flasche, die an einer Schnur befestigt nur mit einem Tampon zwischen den Beinen hielt, mit einem Fußball durch einen Parcours dribbeln musste und noch durch ein Tor passen musste. Die zweite Prüfung für die KLJB Hölsbrunn war dann, ein Zelt aufzubauen und darin möglichst schnell die Kleidung zwischen zwei Jungen und zwei Mädchen zu tauschen. Die dritte Prüfung hatte man sich dann für’s Scheidlknien aufgehoben. Nachdem von der KLJB Hölsbrunn noch ein selbstgedichtetes Bittlied gesungen wurde, dass bei der KLJB Johannesbrunn großen Anklang fand. So gab es ein drei Gänge Menü während man kniete. Nach jedem Gang durfte vom Scheitl etwas abgehobelt werden, damit es nicht mehr so spitz war. Nachdem die Prüfungen von beiden Vereinen erfolgreich gemeistert wurden, nahm man beim Scheitlknien auch die Forderungen des jeweils anderen an und übernahm die gegenseitige Patenschaft. Anschließend ließ man den Abend noch gemütlich ausklingen.



Landrat Peter Dreier ist Schirmherr für das Gründungsfest

Vorstandschaft und Festausschuss mit Schirmherr Landrat Peter Dreier


Johannesbrunn. Letzten Freitag, den 15. Februar, vom Datum her genau 4 Monate vor dem ersten Festtag des 60-jährigen Gründungsfestes vom 15. Bis 23. Juni war die Landjugend Johannesbrunn beim Landrat Peter Dreier beim Schirmherrnbitten. Als man ankam trug man dem Landrat die Bitte den Schirmherrn zu machen draußen vorm Gasthaus Müller in Türkenfeld vor, nachdem die mitgereisten Musiker ein erstes Stück gespielt hatten. Da der Landrat noch nicht genau wusste ob er sich jetzt schon auf die Bitte einlassen sollte, bat er die Vertreter der Landjugend ins Gasthaus und es gab ein gemeinsames Abendessen. Anschließend sang Vorstand Johannes Pramps ein paar Gstanzl und die Landjugend informierte Herrn Dreier über den Verein und seine Aktionen mit einer kurzen Präsentation. Anschließend waren noch ein paar Prüfungen für die Landjugend vorbereitet. So musste der Fähnrich Johannes Fischer im Maßkrug Stemmen seine Standfestigkeit für den Festumzug und den Gottesdienst am Festsonntag beweisen. Anschließend musste der Webmaster seine Kreativität zeigen, damit auch die Mädels, wenn es am Fest pressiert, trotzdem gut geschminkt sind. Danach wurden das Wissen Beisitzer bei Fragen zum Landrat und zum Landkreis geprüft. Die letzte Prüfung war dann das Scheidlknien. In einem Kurzdurchlauf wurde vom Landrat der Festsonntag mit etwaigem Katerfrühstück, kurzem scharfen Mittagessen, zu warm gewordenen Bier und selbst gemachten Süßspeisen, die etwas herzhaftes drin hatten, simuliert, der von den Prüflingen erfolgreich gemeistert wurde. Anschließend hatte er noch ein Lied selbst gedichtet, dass von allen gesungen wurde und danach stimmte er der Bitte den Schirmherrn zu machen zu. Nach einem gemeinsamen Foto war man noch ein paar Stunden fröhlich zusammen, die von den Mitgliedern der Landjugend Musikalisch umrahmt wurden. Die Landjugend bedankt sich beim Landrat Peter Dreier für die Übernahme der Schirmherrschaft. Auch möchte die Landjugend nochmal darauf hinweisen, dass der Kartenvorkauf für das Kabarett mit Knedl & Kraut am 21. Juni noch läuft und noch einige Karten verfügbar sind. Die Vorverkaufsstellen sind der Dorfladn in Johannesbrunn, Druckerei Orthmeier in Frontenhausen, die VG Gerzen und Schreibwaren Mertel in Vilsbiburg.



Mexikanisch - Amerikanische Faschingsdisco der KLJB Johannesbrunn

Mexikanisch Amerikanische Faschingsdisco


Nach einem Jahr Pause ist es in diesem Jahr wieder soweit. Die Landjugend lädt wieder zu ihrer legendären Faschingsdisco in Leberskirchen ein. Passend zum Thema der Zeltdisco im Sommer zu unserem Gründungsfest ist auch das Thema des Faschingsdisco mit Mexico verbunden. Diesmal wird der Fasching zusammen mit dem Nachbarland gefeiert, nur ohne die geplante Mauer ;)

Beginn: 20:00 Uhr
Ab 16 Jahren
Aufsicht möglich

Auf euer Kommen freut sich die KLJB Johannesbrunn :)